Theo Update: Portosystemischer Shunt

Hallo meine Lieben!

Nun ist Februar! Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht! Der Januar hat sich zwar etwas gezogen, aber in weniger als zwei Wochen sitzen Max und ich schon im Flieger zu unserem langersehnten Urlaub nach Südafrika. Wir freuen uns schon riesig darauf.
Leider fliegen wir auch mit ein wenig Angst, denn wenn ihr meinen Instagramaccount verfolgt, dann habt ihr wahrscheinlich schon längst mitbekommen, dass unser kleiner Theo krank ist. Wir rannten von Arzt zu Arzt und haben unendliche viele Diagnosen und möglicher Erkrankungen gehört.

Doch nun ist es höchstwahrscheinlich, dass unser kleiner Kerl an einem portosystemischen Shunt leidet.
Ein portosystemischer Shunt ist ein Gefäß, dass dem Blut eine Möglichkeit gibt an der Leber vorbeizugehen und somit nicht richtig entgiftet zu werden.

Mit dieser Diagnose werden wir jetzt zur Tierklinik überwiesen und der kleine wird dann zunächst mir Ultraschall untersucht, jedoch ist auch das nicht so einfach und manchmal wird das Gefäß dort nicht gefunden, dann folgen CT und eventuell Radiologie mit Kontrastmittel.
Doch zunächst hoffen wir doch mal, dass das Gefäß schon schnell gesehen werden kann, denn diese ganzen Untersuchungen sind natürlich auch mit hohen Kosten verbunden.

Wenn das Gefäß gefunden wurde, dann muss Theo in die OP und dann muss dieses verschlossen werden sowie das eigentliche Gefäß durch welches das Blut normalerweise in die Leber gelangt vergrößert werden.
Bei dieser OP sterben laut einer tierärztlichen Website 10-15% der Hunde.
Als ich diesen Satz gelesen habe, schossen mir natürlich direkt Tränen in die Augen, denn ich kann es mir nicht vorstellen unseren kleinen Theo schon so früh zu verlieren. Er ist doch erst 3 Jahre alt und außerdem sind da doch noch so viele Sachen, die ich möchte, dass er sie miterlebt: Hochzeit, Kinder, ein eigener Garten. Das sind zwar alles noch Träume und Ziele, aber ich habe mir keinen von ihnen ohne meinen kleinen Spatz vorgestellt.

Es bricht mir das Herz an so etwas zu denken…
Bitte betet für unseren kleinen Theo, dass es er alles gut übersteht und ein normales Hundeleben ohne Anfälle und Vergiftungen führen kann.

Eure Nicki


Folge:
Teilen: