Blogging Tips, Fashion, Las Vegas, Monday Update, Personal, USA

Monday Update: Should you say yes to Collaborations on a gifting basis?

Self-worth comes from one thing – thinking that you are worthy. Wayne Dyer

 

English

Hey guys, I hope you are doing good. I don’t know why but this week I am feeling quite emotional about my blog. I have been growing and working on it since the beginning of 2013 and am still giving it as much love as I can – maybe even more than back then but sadly since Instagram changed its algorithm my biggest follower growth and social media resource for my blog nearly stands still. I know that it might “be huge” to some of you out there and I am super happy with that too but I also wish to make a living out of my blog too. Luckily, I am not fully dependent on my blog as I finished my dental studies last year and am now working part time as a dentist. To some of you out there this might seem like a job where you can make a lot of money but if you are just starting out and have no connections you don’t make that much. I mean it helps me pay the rent and everything but for example I am saving on a drone with the money I make with my blog and it seems like it’s not getting very far… 🙁
Every cent I make  I put back into my blog and I think it is all worth it but when you agree to a company to work on a gifting basis -as you understand that it is a new start-up company and so on- and they then tell you that they can’t afford the shipping to Switzerland it just makes you sad. I know getting products gifted sounds amazing when you start out and I didn’t really get paid deals until 2016 but when you have worked a lot and put a huge amount of money in your camera equipment and computer programs and even bought a better computer you start to notice that all you are doing has some worth. Much further than that, all the time and hard work and endless hours of getting the shoots just right, that you spend on each blogpost, you start to realize, that it should be compensated somehow. And if you then think about doing an advertisement on Instagram or Facebook where you maybe reach around 10.000 people you get to pay 20€. So why are there companies out there that rather spent 20€ on an advertisement like that, than spend 20€ on your blog, as you have around 85.000 people to reach and you do pictures and a product review for them….

So guys now to the question Should you say yes to gifting Collaborations?

I have learned from doing a lot of collaborations and I want you to know that you shouldn’t work for free unless you are 99% sure of keeping and loving the product afterwards.

The problem for us bloggers is that there are so many others out there that do it for free that most of the times you say no, you stick with the no… But you just got to keep strong and know your worth!  2 Instagram posts for a pair of tights with more than 50.000 Followers is just ridiculous!

Now to the brands out there who might be reading this: It isn’t really worth the deal to only gift products as from my experience I know that once I am paid and even if it is only a small amount I put much much much more effort into the collaboration! And I’ve got to say, I don’t really do that on purpose, it just happens! So think twice before only send out gifted products. And furthermore take a look at the bloggers behind the posts and not only at the numbers of followers!

Now that this is out of the way I can tell you about my week with a clear mind:

What I’ve seen:

I’ve finally watched Beauty and the Beast and I was so taken away by the movie. Emma Watson was the perfect fit for the movie and it was so nice to see a movie about true love and not only about good looks.

What made me happy:

Having filmed my first German Video and my first English Monthly Favorites 🙂

You can find the links here: Monthly Favorites

What made me angry:

See the intro if you haven’t read it already 😉

My new plans:

Continuing doing Yoga everyday it just helps me clear my mind so much!

What I’ve listened to:

 

What I’ve bought:

I bought two new pieces on Zalando can’t wait for them to arrive :

 

What made me sad:

I am planning my trip to the US and definitely wanted to stop by Vegas as it was long planned but now that my uncle has passed away I am quite scared of going back there. It has been my second home and it will never be the same again now :(.

I wish you all a wonderful week!

xx Nicki


German

Hallo ihr Lieben! Ich hoffe es geht euch gut. Ich weiß nicht warum, aber diese Woche bin ich sehr emotional, wenn ich über meinen Blog nachdenke. Ich habe ihn von Beginn an im Jahr 2013 großgezogen und am Anfang ging es auch relativ schnell mit den steigenden Follower und Leserzahlen. Aber, obwohl ich wirklich Tag und Nacht an meinem Blog arbeite, ist zur Zeit nur noch ein sehr, sehr kleines Wachstum zu sehen. Ich finde es so schade, dass seit Instagram seinen Algorithmus verändert hat, man als kleiner Blogger, ohne ein riesen Budget zum Reichweite kaufen, nur noch wenigen anderen Instagram-Nutzern angezeigt wird und man eigentlich kaum noch eine Chance hat von anderen entdeckt zu werden. Natürlich bin ich glücklich über die Anzahl an Lesern und Followern, die ich mir schon aufgebaut habe und ihr würdet mir ja auch vollkommen ausreichen, nur leider schauen die ganzen Marken und Firmen so sehr auf die Zahlen, dass man sogar als mittelgroßer Blogger kaum noch eine Chance auf angemessene Kollaborationen hat. Ja, ich habe nicht meinen Hauptberuf aufgegeben, um mich voll und ganz meinem Blog zu widmen. Das wäre für mich leider auch gar nicht möglich, da ich weder sponsored by Papi bin, noch das, was ich mit meinem Blog verdiene, wirklich dafür ausreichen würde, die Miete am Ende des Monats zahlen zu können. Also entschied ich mich für eine Variante, in der ich mich sicher und wohl fühle, und zwar arbeite ich halbtags als Zahnärztin und halbtags hier an meinem Blog, so habe ich mir meine Miete gesichert und kann aber nebenbei noch weiter meinen Traum vom Bloggen verfolgen. Vernünftig – ich weiß. Jedoch ist es wirklich schwierig, sich dann auch immer gegen die ganzen Gifting-Anfragen durchzusetzen.

Ich möchte euch von meinen Erfahrungen berichten und euch einfach sagen, dass Gifting Kollaborationen ja ganz nett sind, aber ihr solltet euch auch nicht unbedingt komplett verschenken. Wenn euch das Produkt wirklich gefällt, dann ja, meinetwegen lasst es euch schenken und ihr schreibt darüber einen Blogpost. Dann solltet ihr aber zu 99% sicher sein, dass ihr das Produkt dann auch danach behaltet! Egal, wie groß oder klein euer Blog ist! Schließlich steckt ihr Zeit und harte Arbeit in das, was ihr tut und je mehr von uns lernen Nein zu sagen, desto besser ist es für uns alle am Ende. Als es noch nicht 1.000.000 andere Blogger gab, als ich angefangen habe zu bloggen, unterstützte man sich gegenseitig und der Blog und das, was die Person darauf schrieb, war einem wichtig…und nicht nur die Zahlen und das, was am Ende vielleicht für einen selbst dabei rausspringen kann…
Ich versuche in letzter Zeit wieder viele andere kleine Blogs zu lesen, da die meisten großen nur noch von Event zu Event kutschiert werden und keine wirklich aussagekräftigen Texte mehr dabei herauskommen.
Meine allerliebste Bloggerin Kristina Bazan, die ich wirklich seit 2011 verfolge, schreibt leider kaum noch etwas auf ihrem Blog und ich muss sagen, ich vermisse es richtig ihre Einträge zu lesen, denn sie glänzte damals nicht nur mit überwältigenden Bildern, sondern auch noch mit einem tollen Schreibstil und Inhalt… Ich hoffe, die meisten realisieren bald, dass das ganze klick klick: Tolles Bild!*emoticon* Goals! *emoticon*! irgendwann auch langweilig wird.

Und auch den Marken da draussen möchte ich sagen: Ihr schneidet euch ins eigene Fleisch, wenn ihr eure Blogger nicht bezahlt. Wenn ihr auch noch 10€ habt, besser als nichts. Denn ich kann aus Erfahrung sagen, ich strenge mich wirklich viel, viel mehr an, wenn die Marken erkennen, dass mein Blog und ich auch etwas Wert sind.

Sooo, nachdem ich das raus habe, nun zu meinem Monday Update:

Das habe ich mir diese Woche angeschaut:

 

Endlich kam ich dazu ” Die Schöne und das Biest” zu schauen. Als ich klein war, war es definitiv eines meiner Lieblingsmärchen und ich hatte sogar die Barbie und den Ken dazu ;).
Ich muss sagen, dass es mich wirklich sehr gerührt hat, wie toll der Film geworden ist. Man fühlt sich mehr wie in einer Operette als wirklich im Kino oder auf der Couch. Es ist wunderschön in diese magische Welt hineingezogen zu werden und Emma Watson war absolut großartig! Richtig toll mal einen Liebesfilm zu sehen, in dem es nicht nur auf das Aussehen ankommt!

Das hat mich diese Woche glücklich gemacht:

Ich habe es geschafft. 13 Tage von meiner 30 day Yoga Challenge und ich freue mich schon weiter zu machen. Es ist ein tolles Gefühl endlich wieder etwas fitter zu sein und mir auch die Zeit zu nehmen auf meinen Körper, Geist und Gesundheit zu achten.

Auch bin ich super glücklich darüber, dass ich es endlich geschafft habe ein Youtube Video auf deutsch zu drehen. Klickt hier: Monthly Favorites um auf den vorherigen Post mit dem Video zu kommen:

Das hat mich diese Woche geärgert:
Siehe oben 😉

 

Das habe ich mir diese Woche angehört:

Baths – Animals

Meine neuen Pläne: 

Weiter machen mit meiner Yoga Challenge 🙂

Das habe ich mir gegönnt:

 

Darüber war ich traurig:

 

Ich habe schon seit langem geplant im September in die USA zu fliegen und mir wird es wirklich ganz schlecht, wenn ich darüber nachdenke, dass falls ich wirklich wieder nach Las Vegas fliege mein Onkel nicht mehr da sein wird. 🙁

 

Ich wünsche euch eine tolle Restwoche und hoffe ihr habt euren freien Montag genossen!

xx Nicki

 


Outfit

Playsuit: Lulus
Shoes: Zara
Bag: Matthew Harris
Jacket: H&M
Glasses: Briloro
Bracelet: Micheal Kors