Fashion, Personal Style

Keep your face towards Sunshine

morningelegance-x-zaraleather_15-copy

Keep your face always toward the sunshine – and shadows will fall behind you. Walt Whitman

morningelegance-x-zaraleather_10-copyDeutsch: Hallo ihr Lieben! Ich habe jetzt von einigen von euch gehört, dass sie es doch auch gerne hätten, wenn ich meinen Blog auch auf Deutsch schreiben würde. Ich weiss, dass ich das schon öfters mal probiert, aber leider nicht komplett durchgezogen habe.
Als ich angefangen habe, an meinem Blog zu arbeiten dachte ich, dass es sinnvoller sei ihn auf Englisch zu verfassen, da ja jeder heutzutage eigentlich Englisch spricht und da ich so viel Familie und Freunde im Ausland habe. Ich wollte einfach ein “internationaler” Blogger sein und damit etwas besonderes. Doch leider glaube ich, dass ich damit jetzt leider nicht mehr allzu einzigartig bin.
Als ich angefangen habe zu bloggen gab es nur so wenige deutsche Blogger, dass ich Angst hatte, dass niemand meinen Blog lesen würde, wenn ich ihn auf Deutsch schreiben würde. Doch heute in 2016 hat sich da einiges geändert. Es gibt so unendlich viele Blogger, dass man doch auch einfach mal froh ist, einen Deutschen zu finden und dann auch mal etwas auf Deutsch zu lesen.
Ich bin auch am überlegen zusätzlich noch Videos auf Deutsch zu drehen. Natürlich fällt es mir viel einfacher auf Deutsch, doch ich merke immer wieder, dass ich doch traurig werde, wenn ich Blogger aus dem Ausland richtig gerne verfolge und diese dann Youtube Videos in ihrer Sprache verfassen und ich sie nicht verstehe. 🙁
Klar ist es einfacher auf seiner eigenen Sprache und man kann vielleicht auch authentischer sein, aber ich möchte trotzdem noch weiter Videos in englischer Sprache verfassen, damit ich hier niemanden benachteilige ;).
Ich habe einiges geplant für die Zeit nach meiner letzten Prüfung und hoffe, dass ich dann auch endlich anfangen kann regelmäßig zu posten. Mich hat es wirklich immer wahnsinnig gestört, dass ich es nicht geschafft habe regelmässig Posts für euch zu schreiben und auch, dass ich es nicht geschafft habe auf beiden Sprachen mit euch zu kommunizieren. Doch das möcht ich jetzt ändern. Ich möchte meinen Fokus erstmal auf den Blog legen und ihn endlich so aufbauen, wie ich ihn mir immer erträumt habe.

Ich weiss das einige von euch denken Blogger sein ist gar nicht so schwer. Man zieht sich hübsch an, schminkt sich ein bisschen geht raus und macht drei vier Fotos und dann ist alles super. Aber leider ist das nicht so. Erstens spielt das Wetter nicht immer mit, zweitens sind überall in der Stadt immer tausende von Menschen, die einen dann auch auf die seltsamste Art und Weise angucken und dann ist da auch noch das Problem, dass man an manchen Tagen einfach ultra fertig aussieht und einem gar nicht nach fotografieren ist. Besonders wenn man nebenbei noch von morgens 8 bis abends 18 Uhr unterwegs ist…. und letzlich nur noch das Wochenendeende bleibt um schnell rauszurennnen und Fotos zu schiessen.
Ich habe gemerkt, dass es mir jetzt während der Examenszeit wirklich schwer gefallen ist mit der selbe Freude an meinem Blog zu arbeiten, mit der ich sonst so hart an ihm gearbeitet habe.

Man hat einfach andauernd das Gefühl lernen zu müssen und das schlechte Gewissen ist einem dann einfach ins Gesicht geschrieben…
Mittlerweile habe ich das Problem, dass ich nicht mal mehr einschlafen kann, da ich abends anfange darüber nachzudenken, wie ich es schaffen kann meinen Blog endlich so hinzubekommen wie ich es mir immer vorgestellt habe und dann ist da immer wieder die Angst, dass ich damit scheitern werde…. dass wenn ich wirklich mehr Blogposts mache, vielleicht gar nicht so viele von euch daran interessiert sind. Aber dann erwische ich mich immer wieder dabei, wie ich darüber nachdenke, wie es die anderen Blogger machen und, ob ich es nicht lieber auch so machen sollte…. aber dann fällt mir wieder auf, dass es wirklich doch viel wichtiger ist, dass ich mir selber treu bleibe…damit mein Blog eben einzigartig und anders ist.
Ich habe mich wirklich in letzter Zeit viel damit beschäftigt, wie man mit seinem Blog noch erfolgreicher werden kann, da es natürlich mein allergrößter Traum wäre ein Fulltime Blogger zu sein. Doch dann ist da immer wieder das Problem, dass alle von dieser einen Nische reden, aber ich finde diese Nische für mich einfach nicht. Ich liebe es einen Lifestyleblog über Mode, Beauty und mein Leben zu schreiben und ich kann mich nicht für eine spezielle Sache entscheiden, da alles was ich mache eben zu meinem Lifestyle dazugehört.
So merke ich dann abends wie sich diese Gedanken rund herum in meinem Kopf drehen und ich merke, wie ich immer und immer trauriger werde, mit dem was mir eigentlich so viel Spaß macht.
Wie geht es euch dadraussen? Kennt ihr das, wenn ihr einfach etwas so gerne wollt, dass aus etwas was unglaublich Spaß gemacht hat plötzlich so eine innerliche Unruhe entsteht?

 



 

 

morningelegance-x-zaraleather_9-copyEnglish: Hello my dears! I’ve heard from some of you that they would like for me to write my blog in German as well. I know that I have tried this several times, but unfortunately not completely went through with it.
When I started working on my blog, I thought it would make sense to write it in English, since everyone now speaks English and I have so many family and friends abroad. I just wanted to be an “international” blogger. But unfortunately, I believe that this is nothing special anymore nowadays. When I started blogging there were only so few German bloggers that I was afraid that no one would read my blog if I wrote it in German. But today in 2016 it has changed a lot. There are so many bloggers that you can just be happy when you find a blogger that writes in your mother tongue.
I am also thinking about creating Youtube Videos in German as well. Of course, it is much easier for me to do everything in German, but also I am often sad when I like bloggers from abroad and I see they are doing Youtube Videos in their own language and I can’t understand them. 🙁
Of course, it’s easier to film in your own language and yes you can be more authentic, but I still want to keep on doing additional videos in English. So I do not exclude anyone;).
I have planned a lot for the time after my last exam and hope that I can finally start to post regularly. It has always really disturbed me badly that I have not managed to write regular posts for you and also that I have not managed to communicate with you in both languages. But I’d like to change that now. I would like to put my focus on the blog and finally, build it as I always dreamed of it.
I know some of you think to be a blogger can not be that hard. One dresses up nicely, puts on a little makeup and goes out and makes three or four photos and everything is super duper. But unfortunately, this is not the case. Firstly, the weather does not always play along. Secondly, there are always thousands of people in the city who look at you in the strangest way and then thirdly, the problem is that you sometimes look ultra exhausted on some days. Especially if you are away from 8 in the morning to 6  in the evening …. and finally, you end up running out on the weekend to quickly shoot some pictures in the city.
I’ve noticed that during the exam period, it was really hard for me to work on my blog with the same joy with which I worked on it before.
You just have a constant bad conscience that you are not inside learning 24 hours a day. And this is then simply written in your face …
In the meantime, I have the problem that I can not even fall asleep since I start to think about how I can make my blog finally become the way I always imagined it to be. And then there is always the fear that I will fail to do so. For example, the fear that if I really do more blog posts, maybe not so many of you are interested in them. But then I always get caught thinking about how the other bloggers are doing it and if I should rather do it their way …
But then I realize again that it is really much more important that I stay true to myself.
I’ve been really busy lately on getting to know on how to become more successful with your blog and then I always get back to the fact that everyone is talking about a niche, that your blog has to be that one special niche for it to get noticed, but I do not find this niche for me. I love to write a lifestyle blog about fashion, beauty, and my life and I can not decide for a special thing, because everything I do is just my lifestyle. And I know if I would try to make my blog just about getting noticed I wouldn’t do it with the same joy. So if it has to be that way than I just will continue being me with no success rather than being a fake me.
The most horrible thing is that then at night I notice that I just get sader and sader with something that brought me so much joy these last years.
So I want you out there to think about how you get along with feelings and thoughts like this? Can you relate to the way I am feeling right now?


 

Outfit

Dress: Zara
Shoes: Marccain*

Make-Up

Foundation: Urban Decay
Brows: Maybelline
Lip Stick: Yves Saint Laurent
Eye-Shadow: Urban Decay Naked 2 Pallette

*sponsored Items

 

morningelegance-x-zaraleather_13

morningelegance-x-zaraleather_14-copy

morningelegance-x-zaraleather_11-copy

morningelegance-x-zaraleather_17-copy

morningelegance-x-zaraleather_18-copy

morningelegance-x-zaraleather_22-copy

morningelegance-x-zaraleather_23-copy