Instagram Update & Zahlen sind wichtiger als Qualität

Instagram Update 2018, Shadowban, Nakd Outfit

Blog Makeover

Seit ein paar Wochen habe ich mir schon Gedanken gemacht diesem Blog ein kleines Makeover zu geben und ihn wieder etwas aufleben zu lassen und als dann vor ca. 3 Tagen über Nacht plötzlich eine Nachricht von Instagram auf meinem Handy erschien, dass mein Instagramkonto @Morning.Elegance eine neue Authentifizierung braucht, hatte ich plötzlich ein schlechtes Gefühl im Magen.

Ich lies mir also einen Code per SMS zuschicken und schon war ich wieder in der Lage in mein Konto zu kommen. Doch als ich postete bemerkte ich, dass ich gar keine Impressionen von Hashtags oder der Explorepage bekam, also suchte ich wild im Internet und immer wieder kam das Wort “SHADOWBAN” auf. Anscheinend bin nun auch ich davon betroffen.

Instagram Panik

Das Ganze macht einem unglaublich viel Angst, denn man kann einfach nichts machen, wenn der “Shadowban” einen plagt.

Ich habe versucht Instagram zu kontaktieren, aber das habe ich schon seit längerem versucht, denn nach wie vor kann ich IGTV nicht in meinem Kanal finden. Ich kann es zwar mit einer externen App nutzen, doch trotz neuesten Updates ist es in der App mit meinem Instagramaccount nicht möglich. Es liegt sicherlich nicht an der App, denn mit dem Instagramaccount meines Hundes (@theo.dog) ist dies möglich. Aber auch da konnte ich niemanden erreichen. 

Also entschied ich mich Instagram für ein paar Tage zu verlassen und habe mich wieder hier mit meinem Blog beschäftigt. 

Instagram Update 2018, Shadowban, Nakd Outfit

Zahlen sind Alles

Nach nur zwei Tagen ohne Instagram und “back to the roots”, fühle ich mich irgendwie wie erleichtert. Das ist zwar komisch zu sagen, aber Instagram ist einfach ein unglaublicher Druck für mich geworden.

Ich verglich mich jeden Tag mit anderen Influencern und habe nur noch auf Likes, Followers und meine Reach geschaut. Der Spaß daran neuen Content zu machen, war wie weggeblasen, denn wenn man dank der ganzen neuen Analytics nur noch Zahlen sieht, dann ist der Content vollkommen unwichtig. 

Nach meinem Besuch auf der Glow und dem Austausch mit vielen anderen Bloggern und Youtubern wird einem schnell klar: Nur noch die Zahlen zählen! Wie sich Influencer X verhält, oder wie gut das Bild oder Video ist, ist nicht mehr wichtig. Denn es zählt nur noch eins: die Zahlen! Und am Besten müssen diese dann auch noch länderspezifisch sein. 

Das Internet ist nicht mehr international

Als ich 2013 meinen Blog/ Instagram zusammen mit Freunden in den USA gründetet, dachte ich, das Internet sei international und es bestünde für mich auch die Möglichkeit international Leute zu erreichen. 

Seit gut Anfang 2016 und dem neuen Algorithmus ist das alles jedoch nicht mehr so und dank den Analytics, wo deine Follower herkommen, steht bei mir hier in Deutschland immer ein dickes Minus, weil ich viele Follower aus den USA habe. Was klar ist, denn ich habe eben die ersten 3 Jahre auf Englisch gepostet und zusammen mit Amerikanern und Briten gearbeitet … 

Nun werde ich dafür bestraft und wenn dein Content auf Instagram dank eines neuen Algorithmus der ortsspezifisch ist, einige deiner Follower nicht erreicht, folgt ein Drop im Engagement und danach ein Drop in deiner Reach und so war ich in einer Downward Spiral gefangen. 

Des Öfteren habe ich mir dann überlegt, ganz neu anzufangen. Auf Deutsch für die Deutschen, aber da ich mich letztes Jahr dafür entschieden habe meinen Job zu verlassen und alles, was in meiner Macht steht zu tun, um meinem Traum ein “Content Creator” zu werden weiter nachzugehen, ist dieser Instagram Account eben mein Ein und Alles.
Damit verdiene ich mein Geld und ich muss diesen hüten und beschützen und alles dafür tun, dass dieser sich in eine Hauptzahl von Deutschen verändert. 

Also habe ich komplett aufgehört auf Englisch zu posten und siehe da, meine englischsprachigen Follower waren empört… Noch ein Drop im Engagement. Die deutschen wuchsen zwar langsam, aber nicht so wie ich mir das vorgestellt habe… und jetzt….
Jetzt erreiche ich plötzlich niemanden mehr, der mir nicht schon folgt? Danke Instagram.

Seit fast 6 Jahren bin ich nun täglich auf der Plattform… 

Wieso der Shadowban?

Also was tun? Ich kann ja nicht darüber reden, denn was werden meine Follower denken? Wahrscheinlich, dass ich irgendwelches Shady-Business betrieben habe…

Nach weitere Recherche weiß ich nun auch. Du kannst auch gebannt werden, wenn du: immer dieselben Hashtags benutzt (Guilty: Es gibt eben nun mal nicht soo viele unterschiedliche und ja, ich bin einfach zu faul), banned Hashtags wie #beautyblogger #lookbook #blondgirl verwendest (Guilty: Ich poste nun mal #lookbooks ! Das ist so meine Spezialität…)  oder eben zu viel kommentierst, likest etc. ( Guilty: Ich antworte immer auf alle meine Kommentare und kommentiere selber viel) 

So und nun… Keine Ahnung!

Dieser Shadowban kann Tage, Wochen oder Monate anhalten und wenn ihr euch meine letzten Posts anschaut, seht ihr förmlich, wie die Likes verschwinden…

Heute Abend werde ich 48h lang nichts gepostet haben, muss aber ein Gewinnspiel auslosen und werde wohl oder übel irgendwie weiter machen müssen, auch wenn mein Content nur noch meine eigenen Follower erreicht.

Ich halte euch auf jedem Fall auf dem Laufenden und würde mich freuen, wenn ihr meinem neuen Instagramkanal: Nicolamarleen folgt! 

Vielleicht kann ich ja einen deutschen und einen englischsprachigen Account betreiben? 

xx Nicki

Shop the Post


Folge:
Teilen:
Werbung, Kleidung ist von Nakd-Fashion zur Verfügung gestellt worden.