Fashion, Germany, Mainz, Monday Update, Personal, Personal Style

Blue Suit, Red Hair & Monday Update

Let the blue sky meet the blue sea and all is blue for a time! – Moncy Barbour

Das geht in meinem Kopf gerade vor:

Hallo ihr Lieben! Es hat mal wieder eine neue Woche begonnen und deshalb begrüße ich euch heute wieder hier mit einem neuen Blogpost!

Die letzen Tage bin ich einfach nur unglaublich müde. Ich war am Wochenende mal wieder in Zürich, um ein paar Sachen zu regeln, aber leider ist das eigentlich alles weniger angenehm. Es dreht sich dabei nur um Bürokratisches wie Arbeitsbewilligung, Mietwohnung, Versicherung und Bankkonten.
Ich muss ja zugeben, dass ich es wirklich nicht erwartet habe, dass es so unglaublich kompliziert ist als Deutscher in die Schweiz zu ziehen und man da so viel Papierkram erledigen muss. Schließlich ziehen doch immer so viele Leute von Deutschland in die Schweiz. Falls ihr euch fragt, wie ich eigentlich auf diese Idee gekommen bin, reisen wir mal kurz gemeinsam in das Jahr 2008-2009, in dem die kleine 15/16 jährige Nicki auf große Reise in die Stadt Nyon in der französischsprachigen Schweiz gezogen ist. Ich habe dort bei 2 verschiedenen Gastfamilien gewohnt und das Gymnase besucht.
Es war eine wundervolle Erfahrung und ich wollte am Ende gar nicht mehr zurück nach Deutschland. Nun fast ganze 10 Jahre später zieht es mich zurück in die Schweiz, diesmal in die deutsche, und ich bin gespannt, ob ich mich dort auch so wohl fühlen werde und ob sich die deutschen und französischen Schweizer doch ähnlicher sind als sie immer behaupten :D.

Obwohl die Schweiz so nah an Deutschland ist, war ich nur 2x nach meinem Auslandsaufenthalt in der 11. Klasse dort und ich muss sagen, dass ich wirklich miserabel darin war, Kontakt zu meinen Freunden zu halten und hoffe, dass ich trotzdem das ein oder andere alte Gesicht wieder sehen werde, denn schließlich habe ich mich einst dort so wohl gefühlt.

Ich muss wirklich endlich mal besser werden im zurückschreiben….

Das habe ich mir diese Woche angeschaut:

Ich habe in letzter Zeit immer mehr Posts dazu gelesen, in denen sich andere Blogger darüber aufregen, dass die Blogger alle zu langweilige Posts verfassen würden und dass es die meisten gar nicht interessiert , die ganzen persönlichen Sachen, die wir alle so schreiben, zu lesen. Aber dann frage ich mich immer: “Warum sollte ich denn andere Sachen lesen, dann könnte ich auch einfach eine Zeitschrift zur Hand nehmen oder ein Ratgeberbuch?” Ich finde es schön in das Leben anderer blicken zu können (sofern es ehrlich ist und nicht immer nur auf “oh, mir geht es ja soooo gut”) und ich freue mich auch immer so sehr zu lesen, was ihr so macht und dass es euch in einigen Dingen ähnlich geht wie mir etc..

Also meine Meinung dazu: Seit einfach ihr selbst, dass ist spannend genug ;).

Das hat mich diese Woche glücklich gemacht:

Ich habe ganz viele Sachen in meinem Zimmer bei meiner Mama aussortiert und bin auf schöne Erinnerungen wie Mixtapes, Liebesbriefe und Freundschaftsbriefchen gestoßen.

Das hat mich diese Woche geärgert:

Wie viel Papierkram es mit sich bringt erwachsen zu werden und in die Schweiz zu ziehen.

Meine neuen Pläne:

Endlich den ganzen Papierkram hinter mich zu bringen….

Das habe ich mir diese Woche angehört:

Ich hab mal kurz in die alten Mixtapes reingehört und muss sagen das Jack Johnson einfach immer noch einer der besten Sänger und Songwriter dieser Welt ist.

Das habe ich mir gegönnt:

Ich habe meiner Mama Gruyere aus der Schweiz mitgebracht… Einfach der beste Käse

Darüber war ich traurig:

Das mir aufgefallen ist, dass ich nun erwachsen werden muss… Dabei fühle ich mich doch selbst noch wie 19…. Kann ich nicht einfach für immer jung bleiben?



In my head:

Hey guys! I am so exhausted lately that I don’t even know where to begin and what to say. It’s so hard for me to just express what I am thinking that it makes me absolutely crazy. I really didn’t know that after you are done with studying and searching for a job that there is so much that you have to think about! Furthermore did I not know that going to Switzerland as a German is sooo complicated. Why are there so many Germans that move to Switzerland then? And why am I moving to Switzerland?
Well, when I was 15 years old I went to a town called Nyon and I lived and went to school there for around 6 months. I liked it so much that I did not want to go back to Germany and it got super hard for me to find my way back home. Once you’ve lived in another culture you kind of accept and add things from this culture to your own way of life and in addition to that your culture starts to be a bit foreign for you and you learn to see a lot of things that you wish that were different here.
Even though Switzerland is so close to my home country, I am the worst in keeping contact and so I kind of didn’t speak to my friends in ages and this makes me absolutely sad. I hope that I will see a lot of these old faces again as I really enjoyed hanging out with all of these amazing people.
I really need to start improving in writing my friends more frequently.

What I’ve seen:

I’ve seen so many posts in Blogging Facebook groups lately about being a unique blogger and stopping to talk about oneself and starting to talk about things that help other people out.
Well, I love to read things like this “Monday Updates” on other blogs as I am reading the blogs because they are special to me as the people behind this blog just are themselves and I am super interested in their lives and the way they handle things so if I want to read How-To’s and stuff am I going to a real website, book or magazine.
Just keep being yourself and doing what you love on your blog as this is the only thing that I think is exciting.

What made me happy:

That I sorted through some old stuff at my mom’s place and found some old mixtapes, love letters and friend letters we wrote in school.

What made me angry:

That there is so much paperwork to do!

My new plans:

Getting everything ready for Zurich and shoot some new outfits for you guys.

What I’ve listened to:

I started to listen to the old mixtapes I found and I am still a huge fan of Jack Johnson!

What I’ve bought:

I’ve bought some Swiss “Gruyère”. It’s just the best cheese in the world!!

What made me sad:

Realizing that I am growing up and that there is nothing that can’t stop it. I just want to be young forever :(. I really do not want to grow-up. How are you guys dealing with this?


Outfit

Suit: TwentyFour Fashion Jessi Suit
Shoes: Anne Klein
Choker: Asos