Fashion, Personal Style, Switzerland, Travelling

Although no one believes me, I have always been a country girl!

Although no one believes me, I have always been a country girl and still have a country girl’s values

Ava Gardner

Hey y’all! As you might know I kind of am a little country girl. I am sure loads of country girls out there would disagree but deep inside I feel like it. I might not be born on a farm or raised in the US but it has always been my sweet escape. Every year my parents and me would travel to Nevada to visit my uncle in Laughlin. If you don’t know Laughlin it a tiny town located right next to the Colorado River with around 5 Casinos and Arizona on the other side of the river. All around this location there are miles and miles of beautiful desert.

Since I was a little girl have been dreaming about moving to when I am older. My wish has been to have a house by the river or a little farm on the Arizona side with two horse and big yard.
My great uncle always dreamt of me finishing dental school, coming to the US and opening up a practice there.

Sadly this is easier said than done as I would have to redo my clinical part of my studies in the US, pay hundreds of thousands of euros and redo all the exams.
So it seems like not doable for me. First of all I don’t have the money and second I just don’t know if I had enough strength to go through uni again.
After my exams I planned on visiting my uncle again but needed to work for a while first so I’d have the money to go over there again. Now it’s too late. I will not be able to see him again and it breaks my heart thinking about it.
Back in the day when I was visiting him in Laughlin I went to a couple of country concerts and especially long drives with my friend Abby. At the age of 16 we were listening to country songs, driving through the desert and talking for hours.

This shaped me in a way none of my friends in Europe could ever understand. It’s difficult being grown up in Germany having most of your family in Norway and your heart in the desert of the United States.
But still wherever I go I will take country music with me and it helps me to get into a good mood and warm my heart immediately. It reminds me of the time when I was living with my uncle and the way how for the first time in my life I felt completely like myself and it was okay. I didn’t have to hide anything.  All this traveling to my three different homes shaped me and my style and so it got to what it is now. A mix of everything. Emotional, cultural and style wise.

 


Hallo ihr Lieben!  Wie ihr vielleicht wisst steckt tief in mir ein kleines Countrygirl und ich liebe es dieses in meiner Kleidung zu zeigen. Besonders mag ich es die Values: Die Natur, die Tiere, die Blumen in schönen verspielten Details und Farben wieder zu geben. Toll finde ich auch die sehr weiblichen aber praktischen Designs, die schön verspielten Details auf den Boots und meine Lieblingsstoffe Jeans, Tüll und Leder.
Ich liebe es mit diesen Sachen herumzuspielen und meinen eigenen Look und Stil zu kreieren.
Es hat lange gedauert bis ich wusste was mein eigener Stil ist, aber ich glaube ich habe ihn langsam gefunden.

Deshalb war ich überglücklich als mich diese hübsche Kaktuskette von So cosi erreicht hat. Sie passt perfekt zu mir. Sie ist filigran, feminin und spiegelt meine große Liebe für die Wüste wieder.

Ich kann es kaum abwarten im September endlich wieder in Nevada zu sein, auch wenn es diesmal ein sehr trauriger Urlaub wird. Es ist das erste Mal, dass ich dort hinfahre und mein Großonkel nicht mehr da sein wird, um mich in den Empfang zu nehmen.

Meinen Country-Style und die Liebe für Country-Music habe ich dort entdeckt. Nie habe ich mich irgendwo wohler gefühlt als dort.
Seit ich ein kleines Mädchen bin, war es mein Traum eines Tages dort hinzuziehen in ein Haus am Colorado River oder eine kleine Farm in Arizona.
Mein Großonkel und ich haben uns ausgemalt, dass ich nach dem Abschluss meines Studiums dorthin zurückkomme, eine Praxis dort aufmache und die erste Zeit bei ihm wohnen werde. Leider wurde mir gut in der Mitte meines Studiums bewusst, dass dies nicht möglich sein wird. Als deutscher Zahnarzt muss man nämlich nicht nur seine Examen auf Englisch wiederholen, sondern muss auch die Uni weitere 2 Jahre in den USA besuchen und bezahlen und das ist bei mir Geldtechnisch einfach nicht möglich.

Doch trotzdem, wo auch immer ich hingehe, begleitet mich Country Music und bringt mir ein kleines bisschen Nevada mit nach Hause und das spiegelt sich nicht nur in meinen Kleider wieder, sondern auch emotional und kulturell.


Outfit

Top: Zara (same)
Necklace: Socosi (same)*
Sunglasses: Ray Ban (same)
Skirt: Zara (last years collection, see other similar pieces below)
Shoes: Kentucky Western (same)
Watch: DKNY
Rings: Forever 2

*gifted
**sponsored ad

Similar products: